closeback
Corporate-Design

Bürogebäude - westpark Zürich

Leit- und Orientierungssystem: Westpark Zürich

Die Bezeichnung Orientierung stammt ethymolgisch vom Begriff „Orient“ ab, also dem Ursprung unserer christlich geprägten Kultur. Folgerichtig gibt die Orientierung damit eine Richtung und eine Entfernung an, die es uns erlaubt auch über eine Referenz in weiter Entfernung unseren Standpunkt zu bestimmen und die Frage nach dem: „Wo bin ich?“ zu beantworten. Das bedeutet aber auch, wir benötigen zu unserer Orientierung ein übergeordnetes stabiles System, dass uns als absolute Referenz dient.

Bezogen auf den „westpark“ liegt ein solches System auf der Hand, basierend auf dem Phänomen des Erdmagnetismus wird der Planet in vier Himmelsrichtungen Norden, Süden, Osten und Westen unterteilt.

Die Ausrichtung des Bürogebäudes „westpark“ erlaubt eine Aufteilung gemäß der Himmelsrichtungen. Diese geben in der X-Achse die horizontale Orientierung vor, die Z-Achse wiederum die Vertikale. Der Kreuzungspunkt aller drei Achsen bildet einen absoluten Mittelpunkt, die Mitte des Gebäudes „westpark“.

Dieser Orientierungspunkt dient dem Benutzer als individueller Ich-bezogener Punkt – also als relativer Mittelpunkt – denn,
der mobile Besucher und Benutzer muss sich permanent neu orientieren können.


Im Auftrag für:
Integral Ruedi Baur Zürich

Team:
Ruedi Baur (Federführend)
Jürgen X. Albrecht, Axel Steinberger